Umwelt

​Gunnebo setzt sich aktiv dafür ein, die Auswirkungen des Unternehmens auf die Umwelt konsequent zu verringern. Die nachstehenden Initiativen belegen eindrucksvoll das Engagement des Konzerns für den Schutz und die Erhaltung der Umwelt.

 

Nachhaltigere Nutzung von Transportmitteln und Verpackungen

Die Einführung eines neuen Logistiksystems am Produktionsstandort in Doetinchem ist nicht nur für Gunnebo, sondern auch für die Umwelt ein großer Erfolg:

  • Steigerung des Transportvolumens um 12 % durch bessere Nutzung der Ladekapazität der Fahrzeuge
  • Verringerung des Abfallaufkommens um 75 % durch Recycling und optimale Verwendung des Verpackungsmaterials
  • Vermehrte Beschaffung aus lokalen Quellen zur Reduzierung der Emissionen

 

Online-Meetings statt Geschäftsreisen

Die Einführung neuer Technologien im gesamten Konzern bedeutet, dass Meetings nun an Computern organisiert und durchgeführt werden können. Dadurch entfallen aufwendige Geschäftsreisen für die Mitarbeiter, und Gunnebo kann einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Zurzeit finden jeden Monat durchschnittlich 1.834 Online-Meetings innerhalb des Unternehmens statt.

Durch Internet-Telefonie konnten wir außerdem die Telefonkosten sowie die Wartungskosten für herkömmliche Telefonnetze senken.

 

Energiesparkampagnen

Mehrere Produktionsstandorte und Vertriebsgesellschaften haben Kampagnen gestartet, um mit gezielten Maßnahmen den Stromverbrauch zu senken und den Einsatz von fossilen Brennstoffen zu verringern. So finden zum Beispiel in vielen Bereichen des Unternehmens verstärkt Energiesparlampen Verwendung.

 

Erneuerbare Energie

Die Produktionsstätten in Doetinchem und Trier werden zu 100 % mit erneuerbarer Energie betrieben. Das bedeutet, dass vollständig auf den Einsatz von fossilen Brennstoffen verzichtet werden kann.
 

Schlanke Produktion

An mehreren Produktionsstandorten von Gunnebo wurde die so genannte „schlanke Produktion“ eingeführt. Kernpunkt dieser Philosophie ist die Beseitigung von Verschwendung. Es werden alle Elemente des Produktionsprozesses ermittelt und eliminiert, die keinen Nutzen für den Endkunden darstellen. Einfach ausgedrückt bedeutet das, dass weniger Ressourcen bei der Herstellung verwendet werden.
 

Clean Shipping Network

Gunnebo ist stolz, Teil des Clean Shipping Network zu sein. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Ladungseigentümern, die sich bei der Beschaffung von Seetransportdienstleistungen am Clean Shipping Index orientieren. 

Der Index bildet die Umweltleistung von Schiffen und Transportunternehmen in verschiedenen Bereichen ab. Als Bewertungsgrundlage dienen valide Kriterien wie die Emissionswerte für Kohlendioxid (CO2), Stickoxid (NOx), Schwefeloxid (SOx) und Feinstaub.  

Der Index berücksichtigt darüber hinaus auch den Einsatz von Chemikalien, das Abfallmanagement an Bord sowie die Einleitung von Abwässern und Ballastwasser.

 

Emissionsarme Firmenwagen

Die Anschaffung von Firmenwagen, die die Umwelt weniger belasten, ist eine weitere Initiative von Gunnebo, um die CO2-Bilanz des Unternehmens zu verbessern.

Der CO2-Ausstoß unserer Firmenwagen beträgt durchschnittlich maximal 140 g pro Kilometer. Unser Ziel ist es, diesen Wert auf unter 130g pro Kilometer zu senken.

In einigen Teilen des Unternehmens ist uns das bereits gelungen. In Frankreich hat Gunnebo seine Fahrzeuge mit GPS-Geräten ausgerüstet, um sicherzustellen, dass stets die kürzestmögliche Strecke gewählt werden kann. Auf diese Weise konnten die durchschnittlichen Emissionen auf nur 127g CO2 pro Kilometer reduziert werden. In Portugal wurde mit durchschnittlich 110 g pro Kilometer sogar ein noch niedrigerer Wert erreicht.